Hoexter - Fortsetzung

Beitragsseiten

Ich habe in meinem Programm die:
Springenden Gummis,
die Zauberknoten,
die Schwammbälle
und Luftballons modellieren

abgestimmt.

 

Es sind ausgefüllte Abende, jeweils Montag von 19.00 bis 20.00 Uhr. Zu kurz kommt auch nicht das Gespräch. Der eine oder andere erzählt schon mal über seine Sorgen, was auch ein Teil unseres Programms sein sollte.

Während dieser Stunde, zeige ich hin und wieder ein oder zwei Kunststücke, um den Abend etwas lockern, unter anderem den Tücherwechsel mit der DS. Ein Kunststück, das bei den Patienten immer große Wirkung zeigt. Wenn jemand dabei ist, dem ich das von seiner Motorik auch von seinem Interesse her zutraue, dann zeige ich ihm dieses Stück und verkaufe dann auch die Requisiten dazu. (zum Einkaufspreis. Das haben Kollegen aus meinem Zirkel erfahren und mir Vorwürfe gemacht. Ich würde „Trickverrat“ begehen. Ich denke, wir stehen alle unter diesem „Druck“. Wie geht Ihr damit um, wo sind die Grenzen des Trickverrats? Ein sehr heißes Thema.)

Euch allen eine gute Zeit und gute Erfolge.

Werner Puschmann